Rente

Top Themen

Click on the slide!

Pflegeversicherung Online

Pflege wird zunehmend benötigt

Immer mehr Menschen sind auf Pflegeleistungen angewiesen. Lesen wie man Pflegelücken erkennt und schliesst.

Click on the slide!

Steuern und Abgaben

Renten und das Finanzamt

Was Sie an Abgaben auf staatliche, betriebliche und private Renten zahlen müssen.

Click on the slide!

Wohn Riester

Wenn der Staat beim Bausparen hilft.

Eigenkapital vom Staat: Immobilien als Altersvorsorge mit Wohn Riester.

Click on the slide!

Rentenversicherung

Rentenversicherung

Besser als Ihr Ruf - Die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung.

Click on the slide!

Riester Rente

Top Altersvorsorge

Mit Recht beliebt – Die Riester Rente gehört zu den meistverkauften Altersvorsorgen in Deutschland.

Frontpage Slideshow (version 2.0.0) - Copyright © 2006-2008 by JoomlaWorks
Riester Rente Banksparplan
Monday, 4. June 2007

Riester Sparplan bei der Bank - unbekannt obwohl attraktiv

Mit dieser Riester Altersvorsorge zahlt man seinen Einkommensabhängigen Beitrag monatlich
auf ein Konto bei einer Bank ein. Die staatlichen Zulagen fliessen ebenfalls direkt mit auf dieses Bankkonto.
Die Bank verzinst das nach und nach auflaufende Guthaben mit einem vorher festgelegten Zinssatz. Steht der Rentenbeginn an, so wird nach einem festen Auszahlungsplan das Guthaben inklusive Zinsen wieder ausgezahlt.

Manche Banksparpläne werden bei Rentenbeginn in einer Rentenversicheurng umgewandelt und gemäss deren Bedingungen findet dann die Verrentung statt. Von dieser Möglichkeit ist allerdings eher abzúraten, da so bei Rentenbeginn nochmals Kosten entstehen (für die Abschlussgebühr der Rentenversicherung).



Riester Rente Banksparpläne stellen die flexibelste Variante aller Vorsorgemöglichkeiten mit staatlicher Riester Förderung dar. Mit einem Sparplan bei einer Bank bindet man sich nicht an starre Versicherungsbedingungen (wie bei einer Riester Renten-Versicherung) und macht sich auch nicht von Wertpapierkursen abhängig (wie bei Riester Fonds). Dies Flexibilität kommt dann zum tragen wenn man einmal den Anbieter wechseln möchte. Denn dies geht bei einem Riester-Sparplan recht einfach (im Vergleich zu einer Riester-Rentenversicherung). 

Des weiteren kann man die laufenden Kosten mit solch einem Spar-Plan minimieren. Denn bei allen anderen Vorsorgemöglichkeiten mit staatlicher Förderung fallen relativ hohe Gebühren etc. an. Beim Banksparplan ist dies (fast) nicht der Fall. Hier wird der komplette Sparbeitrag auch angelegt und verzinst.

 

Rendite und Sicherheit von Banksparplänen

Zwar findet immer eine Verzinsung statt, jedoch ist diese oft variabel. Der Zins den man auf sein Guthaben und die staatlichen Zulagen bekommt kann also steigen oder fallen. Jedoch kann ein Banksparplan in der Regel mit einer Riester-Rentenversicherung gleichziehen und bietet mindestens gleich viel Zinsen (und somit Rendite aufs eingezahlte Geld), oftmals sind die Zinsen sogar höher als der vom Versicherer einer Rentenversicherung garantierte Zins.

Daher gilt es sich vor der entgültigen Wahl eines Sparplananbieters über die Verzinsung des Guthabens zu informieren.

 

Das Risiko von Banksparplänen? Diese ist hier nicht vorhanden. Bei einem Banksparplan bekommt der Sparer seine eingezahlten Beiträge und die staatlichen Förderungen  mit einem Auszahlungplan als Rente ausgezahlt. Die Zinsen die man auf sein Geld erhält sind in der Regel jedoch nicht grantiert. Bei Renteneintritt können 30 Prozent des vorhandenen Guthabens aus einmal ausgezahlt werden.

 

Für wen  ein Sparplan optimal ist

Diese Art Riester-Altersvorsorge empfiehlt sich vor allem für ältere Sparer und Menschen die mit Ihrer privaten Altersvorsorge flexibel bleiben möchten.








Kommentare (5)Add Comment
0
Riester Banksparplan
geschrieben von guter laune bär, February 04, 2009
Sehr guter Beitrag, kein wischi waschi wie bei den Versicherungen, die nur Ihren Überteuerten Müll den Leuten andrehen wollen.
Beim NDR-Markt steht auch noch wie die Leute mit Rister Versicherungen beschissen werden.
0
wo ist der Unterschied zur Riesterrente
geschrieben von Bernd, June 01, 2010
worin unterscheidet sich nun eigentlich der Banksparplan von der Riesterente?


Die o. a. Kriterien treffen doch genauso auf die Riesterrente zu.
Auch hier sind die Einlagen, die Förderung und eine Mindestrente sowie die Auszahlung von 30% des Guthabens zu Rentenbeginn garatiert.


***Antwort der Redaktion:
Richtig. Die in diesem Beitrag beschriebenen Banksparpläne sind ja auch eine Riester Rente. Für alle Riester Renten gelten die von Ihnen genannten Kriterien. Sei es für Banksparpläne, Rentenversicherungen oder Fondssparpläne.
Der grösste Unterschied zwischen Banksparplan und Versicherung liegt in der Flexibilität und den Kosten. Banksparpläne lassen sich meist ohne Verlust kündigen (Eine Versicherung lässt sich auch jederzeit kündigen, jedoch dann nur mit Verlust). Heisst: Aus einem Banksparplan kann man als Kunde jederzeit aussteigen, wenn man die Beiträge nicht mehr zahlen kann oder das Geld braucht. Bei Versicherungen ist dies meist nur mit Verlust möglich (Der Verlustfreie Ausstieg aus einer kapitalbildenen Versicherung ist meist erst nach vielen Jahren möglich). Daher sind Banksparpläne für Kunden die flexiblere Variante.

Der zweite grosse Unterschied: Versicherungen sind schlichtweg teurer. Viele Kunden Wissen nicht: Schliesst man eine private Rentenversicherung ab, verpflichtet sich man sich mit seiner Unterschrift zur Zahlung von Abschlusskosten (Gebühren, Provisionen für den Makler etc.). Bei einem Versicherungsvertrag mit 40 Jahren Laufzeit und einer Sparrate von 100-200 Euro pro Monat, verpflichtet sich der Kunde zur Zahlung von Gebühren zwischen 1000-4000 Euro (wieviel im Detail hängt vom Anieter ab, denn hier gibt es auch günstige und teure). Beim Bankspsarplan hingegen fallen nur geringe Kosten und Gebühren an. Das bringt dem Sparer mehr: Denn seine Beiträge fliessen von Anfang an fast komplett in den Sparvertrag und werden verzinst (Bei Versicherungen hingegen werden mit einem Grossteil der Beiträge erstmal die Kosten abgestottert).


Ende Antwort Redaktion****



Ist Herr Josef Ackermann wirklich vertrauenswürdiger als die bösen Versicherungen?
0
wo ist denn nun der Unterschied
geschrieben von Bernd, June 01, 2010
was unterscheidet denn nun einen Banksparplan von einer Rentenversicherung?
die angeführten Kriterien: steigende oder fallende Zinsen treffen doch genauso auf die Rentenversicherung, deren Überschüsse auch nicht garantiert sind. Die Einlagen und die staatliche Förderung sind aber auch bei der Rentenversicherung garantiert. Genauso wie die 30% Sofortauszahlung zu Rentenbeginn.

***Antwort der Redaktion:

Wie bereits oben erwähnt gelten die grundsätzlichen Kriterien (30% Kapitalauszahlung bei Rentenantritt, Einlagensicherung, staatliche Förderung) für alle Riester Renten unabhängig von der Art des Vertrages (also ob man eine Versicherung, Banksarplan, Fondssparplan oder Bausparvertrag abschliesst).

Von steigenden und fallen Zinsen sind mehrere Vertragsarten betroffen. Unterm Strich ist die Verzinsung bei einem guten Banksparplan jedoch beser als bei einer Rentenversicherung. Denn eine Rentenversicherung bietet bei Abschluss (Stand 2010) 2,25% Zinsen auf die Beiträge. Zieht man davon aber nocht die Kosten ab die dem Kunden belastet werden bleiben weit weniger als 2%.
Zu diese mickrigen Verzinsung kommen noch Überschüsse. Diese sind wie Sie bereits schreibenaber nicht garantiert...man sollte damit also nicht rechnen.


Von der Verzinsung eines Banksparplanes muss man hingegen kaum etwas abziehen da diese auch kaum Kosten für den Kunden verursacht.


Ende Antwort Redaktion****

Auch eine Bank hat Kosten. Ist Herr Ackermann und Co. wirklich vertrauenswürdiger?
0
Bankspar oder Bauspar?
geschrieben von dine, August 25, 2010
Gibt es einen Unterschied zwischen Riester Bankspar und Bauspar? Hat es Nachteile für mich, wenn ich keine Immobilie kaufen will? Zu mindest habe ich das bei Bauspar gelesen. Wie ist das bei Bankspar?
0
Verzinsung ab der Auszahlphase in 2012
geschrieben von Faxen dicke, February 19, 2012
Ist es korrekt, dass bei einer Riester-Sofortrente (Sparkassen VorsorgePlus) ab 01.02.2012 der Basiszins lt. Sparkasse nur noch 1,75 % ist. Bei "normalen" Riesterversicherungen gilt dieser Zinssatz m. E. doch nur für Neuabschlüsse in 2012. Mein Vertrag ist von 2002.

Ihre Meinung dazu? - Schreiben Sie einen Kommentar
kleiner | groesser

security code
Bitte den folgenden Code eintragen


busy
Letzte Aktualisierung ( Monday, 23. April 2012 )