Rente

Top Themen

Click on the slide!

Pflegeversicherung Online

Pflege wird zunehmend benötigt

Immer mehr Menschen sind auf Pflegeleistungen angewiesen. Lesen wie man Pflegelücken erkennt und schliesst.

Click on the slide!

Steuern und Abgaben

Renten und das Finanzamt

Was Sie an Abgaben auf staatliche, betriebliche und private Renten zahlen müssen.

Click on the slide!

Wohn Riester

Wenn der Staat beim Bausparen hilft.

Eigenkapital vom Staat: Immobilien als Altersvorsorge mit Wohn Riester.

Click on the slide!

Rentenversicherung

Rentenversicherung

Besser als Ihr Ruf - Die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung.

Click on the slide!

Riester Rente

Top Altersvorsorge

Mit Recht beliebt – Die Riester Rente gehört zu den meistverkauften Altersvorsorgen in Deutschland.

Frontpage Slideshow (version 2.0.0) - Copyright © 2006-2008 by JoomlaWorks
Private Rentenversicherung kündigen - Warum Anbieter/Versicherer so wenig zahlen
Thursday, 29. November 2007

Ich möchte meine private Rentenversicherung kündigen. Mein Versicherungsanbieter will mir aber viel weniger auszahlen als ich einbezahlt habe. Was hat es damit auf sich?






Antwort:

Bei einer Rentenversicherung wird (wie bei einer Kapitallebensversicherung) bei Vertragsabschluss eine Abschlussgebühr fällig, die Sie als Kunde an den Versicherer zahlen müssen. Normalerweise müsste man also beim Abschluss einer Rentenversicherung erstmal einen gewissen Betrag an Gebühren zahlen, damit der Vertrag zustande kommt. Um diese einmalige Zahlung zu vermeiden, werden diese sogenannten Abschlusskosten zusammen mit den Beiträgen (monatlichen Zahlungen) abbezahlt.


Dies bedeutet, das die ersten Beiträge gar nicht in den Versicherungsvertrag eingezahlt werden, sondern lediglich dazu dienen die Abschlussgebühren für die Versicherung zu bezahlen. Erst wenn die Gebühren vollständig mit Ihren Monatsbeiträgen abbezahlt wurden, dann werden die Beiträge Monat für Monat im eigentlichen Versicherungsvertrag angespart und bilden das Kapital/Vermögen, das später einmal für die Rentenzahlungen zur Verfügung steht. Man spart in der ersten Zeit einer Rentenversicheurng also gar nichts für sich selbst an, sondern tilgt nur Kosten.



Je höher die Abschlussgebühren einer Versicherung sind, umso länger muss man diese am Anfang der Laufzeit mit seinen Beiträgen abbezahlen. Die Abschlussgebühren für private Rentenversicherungen sind in der Regel sehr hoch. Daher muss man mit seinen Monatsbeiträgen erstmal ziemlich lange die Abschlusskosten abstottern.



Kündigt man seinen Vertrag nun bereits in den ersten Jahren der Laufzeit, so hat man noch nicht viel in den Vertrag einbezahlt sondern ein Grossteil der Monatsbeiträge wurde dafür verwendet die Kosten der Versicherung zu decken. In solch einem Falle ist es durchaus möglich das man weitaus weniger von der Versicherung zurückbekommt als man einbezahlt hat. Wer sehr früh kündigt, dem kann es sogar passieren, das er dem Versicherungsunternehmen sogar noch Geld zurückbezahlen muss, weil die Abschlussgebühr noch nicht vollständig getilgt wurde.



Daher gilt bei privateb Rentenversicherungen immer der Grundsatz: Die Versicherung wirklich nur dann abschliessen, wenn man sich sicher ist das man den Vertrag über die gesamte Laufzeit mit Beiträgen bedienen kann und bis zum Ende durchhält. Denn bei der Kündigung einer privaten Rentenversicherung macht man als Versicherter fast immer ein schlechtes Geschäft. Entweder man geht mit Minus aus dem Vertrag heraus, oder man verliert einiges von der ohnehin schon spärlichen Rendite, die eine Rentenversicherung bietet.


Das könnte Sie auch interessieren:
Basiswissen private Rentenversicherung



Vergleich privater Rentenversicherungen für private Rente


Füllen Sie das folgende Formular aus, um ein kostenfreies Angebot und eine umfassende Beratung durch einen Versicherungsexperten anzufordern.

Kommentare (0)Add Comment

Ihre Meinung dazu? - Schreiben Sie einen Kommentar
kleiner | groesser

security code
Bitte den folgenden Code eintragen


busy
Letzte Aktualisierung ( Friday, 20. May 2011 )